Siemens

Clinitek Status Connect


Das CLINITEK Status® Connect System liefert Connectivity und Analysenübersicht der Point-of-Care Harnanalyse für ein verbessertes Risikomanagement.

  • Bietet flexible Connectivityslösungen durch die Integration der Daten direkt in das LIS oder durch eine Point-of-Care Datenmanagementlösung
  • Liefert verbesserte Workfloweffizienz der POC Analyse bei Vernetzung an eine Datenmanagementlösung
  • Verbessert das Risikomanagement durch fortgeschrittene Anwenderkontrollfunktionen, verhindert unbefugte Anwendung
  • Fördert die Compliance verschiedener Gerätestandorte mit anpassbaren Qualitätskontrollprotokollen und QK Aussperrung
  • Steigert die Qualität und die Genauigkeit der Ergebnisse durch neue automatische Checks und Dateneingabe mit Barcodeleser


Schnelltest am Point of Care


Vorteile


Zentralisierte Überwachung über Ihre Point-of-Care Harnanalysen mit dem CLINITEK Status® Connect System.


Unterstützt flexible & effiziente Connectivity

  • Verbindung an Krankenhaus LIS oder Point-of-Care Middleware Lösung
  • Anbindung durch WLAN, Ethernet oder serielle Anbindung
  • Unterstützt HL7 und POCT1-A2 Protokolle
  • Kommuniziert mit führenden Point-of-Care Datamanagement Lösungen für zentralisierte Kontrolle und Testübersicht – inklusive der Siemens RAPIDComm® Data Management und Connectivity Lösung; Conworx Technology POCcelerator™


Fortgeschrittene Anwenderkontrollen und Management

  • Bietet anpassbare Anwenderzugriffsmöglichkeiten
  • Unterstützt Anwender ID Eingabe und Sperrung
  • Verhindert Anwendung durch Unbefugte, auf Grundlage von anpassbaren Einstellungen


Verbesserte Qualitätskontrollen

  • Spezifische QK Protokolle für Anwender an verschiedenen Standorten erstellen
  • Optionale Testaussperrung wenn Qualitätskontrolle nicht Bestanden wurde
  • QK Dokumentation und Bericht download nach Anforderung verfügbar
  • Speicherung von bis zu 200 QK Ergebnissen


Verbesserte Datensicherheit
Automatische Checks:

  • Jeder Teststreifen wird auf Feuchtigkeitseinflüsse geprüft um mögliche falsch erhöhte Ergebnisse zu vermeiden
  • Erkennt Störfaktoren in der Probe und informiert darüber auf dem Ausdruck zur Unterstützung der besseren Interpretation
  • Erkennt Siemens Teststreifentyp und spart somit Zeit
  • Optionaler Barcodeleser eliminiert manuelle Schritte und reduziert Übertragungsfehler


Schnelltest am Point of Care


Spezifikation


Semiquantitatives Test Portfolio
Routine Harnanalysen
Albumin, Bilirubin, Kreatinin, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifisches Gewicht und Urobilinogen


Nierenscreening Test
Albumin-zu-Kreatinin Verhältnis


Schwangerschaftstest
Humanes Choriongonadotropin (hCG)



Allgemeine Spezifikationen
Tiefe:        27.2 cm
Breite :     17.1 cm
Höhe :      18.5 cm
Gewicht:  2.3 kg


Spannungsanforderung
100V - 240V AC, 50-60 Hz


Batteriebetrieb
Nicht möglich


Betriebstemperatur
18 bis 30ºC


Luftfeuchtigkeit
18-80% relative Luftfeuchtigkeit, nicht kondensierend


Compliance
UL, CE, EMC


Kalibration
Automatische Kalibration



Kommunikations- Möglichkeiten
Schnittstellenprotokoll
HL7, POCT1-A2


Übertragungsoptionen
WLAN, Ethernet oder serielle Verbindung


Kommuniziert mit Point-of-Care Data Management Lösungen
Siemens’ RAPIDComm® Data Management und Connectivity Lösung, Conworx Technology POCcelerator™



Speicher
Patienten Testergebnisse:
950
QK Ergebnisse : 200
Anwender IDs : 700


Automatische Checks

  • Erkennung des Teststreifentyps
  • Checks auf Feuchtigkeit bei jedem Teststreifen mit Leukozytenfeld
  • Hinweise auf häufige Störfaktoren, verfügbar je nach Teststreifentyp


Qualitätskontrollmanagement Funktionen

  • QK Analysen und Dokumentation
  • QK Erinnerungen und Aufforderungen
  • QK Aussperrung


Barcode Dateneingabe
Patienten ID, Anwender ID und Name, QK Kontroll Typ und Chargennummer


Unterstützte Barcodes
Code 93, Code 39 (mit und ohne check digit), Code 128, Coda Bar, Interleaved 2 aus 5 (mit und ohne check digit)


Anwendersicherheitsfunktionen

  • Bis zu 700 Anwender definierbar
  • Anwender Aussperrung um unbefugte Anwendung zu vermeiden
  • Anpassbare Zugangsberechtigungen für jeden Anwender mit folgenden Funktionen:
    • Durchführung Patienten Analysen
    • Durchführung Qualitätskontrollen
    • Datenabruf
    • Systemeinstellungen


Schnelltest am Point of Care